THERAPIE

In der Therapie geht es unter anderem um die Begegnung mit sich selbst

Das bedeutet, sich einander öffnen und einfühlen. Wenn Gefühle verdrängt oder nicht verarbeitet werden, kann dies zu Unzufriedenheit, seelischen Belastungen oder Erkrankungen führen.  Im Mittelpunkt meiner Arbeit stehen Menschen, die sich durch Ihre Probleme im Alltag eingeschränkt fühlen. Unter anderem, wenn Leidensdrück entsteht. Sie lernen Ihre psychischen und psychosomatischen Beschwerden einzuordnen und sich in schwierigen Situationen zu verstehen. Eine Psychotherapie ist stets ein Entwicklungsprozess.

Was Sie erwartet

Eine wichtige Grundlage bildet die Anamneseerhebung. Gezielte Fragen ergänzen die Standartanamnese, damit ich mir ein genaues Bild machen kann. Im Gespräch schildern Sie mir Ihre Situation und Ihre Sichtweisen. Gemeinsam formulieren wir Ziele. In der Gesprächstherapie bestimmen Sie den Inhalt der Gespräche.
Meine Arbeitsweise richtet sich hauptsächlich nach den Schwerpunkten der Gesprächstherapie nach Carl Rogers. Der Mensch wird ganzheitlich betrachtet. Denken, fühlen und der Körper werden nicht voneinander separiert, sondern sind ein Zusammenspiel von allen. Das bedeutet auch, dass ich nicht nur die Symptome einer Erkrankung betrachte.
Ich begebe mich mit Ihnen gemeinsam auf Ihre persönliche Reise. Dabei lernen Sie sich besser zu verstehen und anzunehmen. Sie erhalten kleine Übungen mit auf den Weg, die Ihnen dabei helfen, den Prozess der Heilung zu unterstützen.

Das „innere Wahrnehmen“ ist ein wichtiger Schritt

Ich lade Sie ein, den Blick auf die inneren Prozesse zu lenken. Auch unterhalb der Bewusstseinsschwelle. Die innere Welt, bestehend aus Gefühlen, Empfindungen, Erfahrungen und Wahrnehmungen, kann auf diesem Weg offengelegt werden. Es ist möglich, dass Sie erstmal Gedanken und Gefühle wahrnehmen und ausdrücken, die Ihnen noch gar nicht bewusst waren. Das Ziel besteht nicht nur in der Symptomfreiheit, sondern darin, dass Sie ein besseres Selbstverständnis und Selbstentfaltung gewinnen. Ich schaffe ein Klima, in dem Sie sich wohlfühlen und vertrauen können. Sie werden immer mehr lernen, Ihre Gefühle zu differenzieren, Wünsche und Bedürfnisse klarer zu formulieren.

In der Gesprächstherapie begleite ich Sie dabei, Gedanken, Verhalten und Gefühle in Einklang zu bringen.

Zunehmend mehr Menschen suchen Unterstützung in verschiedenartigen Situationen und Lebenskrisen. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie biete ich Ihnen zeitnah einen Raum für offene Worte und Gefühle an. Gemeinsam können wir Themen, Beschwerden oder Einschränkungen einen sicheren Raum geben.

Meine Behandlungsschwerpunkte:

  • Stress, Erschöpfung
  • Muster und Rollen erkennen,
  • Beziehungsschwierigkeiten,
  • Trennungen,
  • Psychosomatik, Schmerzen
  • Ängste sowie Angststörungen
  • Burn – out
  • Depressionen
  • Anpassungsstörungen

Angststörungen – Eine Übersicht
Es gibt verschiedene Arten von Angststörungen.

Generalisierte Angststörung: Ständige Sorgen und Vorahnungen. Körperliche Begleitsymptome können auftreten.
Phobien: Ängste vor weiten Plätzen, Angst das eigene Haus zu verlassen, sich in einer Menschenmenge aufzuhalten. Es können auch Ängste sein, die sich nur auf eine Situation oder ein Objekt beziehen.
Panikstörung: Plötzliche, wiederkehrende schwere Angstattacken, die nicht in speziellen Situationen auftreten.
Soziale Angststörung: Angst vor negativer Beurteilung durch andere Menschen.

Depressionen
Die wichtigsten psychischen und somatischen Symptome

  • gedrückte Stimmung – verminderter Antrieb – Interessenverlust
  • Schwierigkeiten, Entscheidungen zu treffen
  • Gefühle von Wertlosigkeit und Schuld
  • Konzentrationsprobleme
  • Hoffnungslosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Veränderung des Appetits
  • unspezifische Schmerzen

Anpassungsstörungen
Nach belastenden Veränderungen wie z.B. Trennung oder positiven Veränderungen wie z.B. Geburt oder Hochzeit. Folgende Symptome sind typisch:

  • gedankliches Verhaftetsein wie übermäßiges Grübeln, wiederkehrende, belastende Gedanken oder Sorgen
  • begleitende Symptome wie Angst, Depressivität, Vermeidung oder Störung des Sozialverhaltens

„Der Weg liegt nicht im Himmel. Der Weg liegt im Herzen.“
Buddha

 

Vorgespräch

Das Vorgespräch ( 20 Minuten ) beträgt 20 Euro. Das Vorgespräch ist keine verbindliche Terminzusage. Der Termin findet in der Praxis statt. Ein telefonisches Vorgespräch ist auch möglich. Neben Formalitäten, bekommen Sie Raum um Ihr Anliegen zu formulieren. Das Vorgespräch soll vor allem dazu dienen, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie biete ich folgende Therapiesitzungen an:

  • Einzelsitzungen
  • Kurzzeittherapie (12 bis 24 Sitzungen)
  • Langzeittherapien (bis 60 Sitzungen)
  • Überbrückungstherapien ( zur Überbrückung auf einen Therapieplatz bei einem Psychotherapeuten mit Kassensitz )

Kosten
Die Kosten werden in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen. Mehr Informationen finden Sie auf meiner Seite Psychotherapie (HeilprG):
Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Honorar
Die Höhe des Honorars beträgt 50 Euro für 60 Minuten. Die ersten zwei Therapiesitzungen kosten 80 Euro.

Zahlungsregelungen
Das Vorgespräch und jede weitere Zahlung des Honorars erfolgt in bar.

Termin verschieben/absagen
Bitte sagen Sie Ihren Termin bis zu 24 Stunden vorher ab oder vereinbaren einen neuen.

Sie haben Interesse an einem Vorgespräch?
Kontaktieren Sie mich gerne über mein Kontaktformular per E-Mail oder telefonisch.

Sie sind dabei, den ersten Schritt zu gehen.
Die weiteren gehen wir dann gemeinsam, wenn Sie möchten.

Ich freue mich auf Sie.

Aleksandra Sicha