HYPNOSE

Nutzen Sie die Kraft des Unterbewusstseins, um dauerhafte Veränderungen zu erzielen

Das Unterbewusstsein ist der Sitz der Gefühle, Erinnerungen und Gewohnheiten.
Nur ein kleiner Teil ist uns davon bewusst.
Hypnose ist eine effektive und schnelle Therapieform für tiefgreifende Veränderungen. Ich unterstütze Sie bei verschiedenen Themen.  Ob im Privatleben, im Sport oder bei alltäglichen Aufgaben.

Ich nutze die Technik des Hypnose-Ankerns

Ziel ist es einen bestimmten Reiz, ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Reaktion im Körper auszulösen.

Einsatzmöglichkeiten:

  • Gefühle ( z.B. Gefühl der Sicherheit bei Angstpatienten)
  • Ressourcen oder
  • Ziele (z.B. „Spitzenleistungsanker“)

Diesen Anker können Sie nun jederzeit anwenden, wann immer Sie sich in diesen
Zustand versetzen möchten.
Werden die gesetzten Anker nicht mehr verwendet, lösen sie sich wieder auf.

Wichtig:
Hypnose kann nur das bewirken was SIE erlauben. „Willentlich – Nicht willenlos.“
Sie sind während der gesamten Behandlungsmethode wach. Trance Zustände können klar nachgewiesen werden. Das EEG zeigt verstärkt Alpha-Rhythmen( (alles andere als Schlafzustand).

Hypnose ist ein  Zustand, bei dem Sie voll fokussiert sind.
Vergleichbar mit einer starken Konzentration auf etwas. Zum Beispiel wie beim lesen
oder wie kurz vor dem Einschlafen oder Aufwachen.
Die Hypnose Trance ist ein angenehmer und natürlicher Bewusstseinszustand, denn wir ohne es zu merken, aus dem Alltag kennen.  Dieser Zustand wird bei Hypnose bewusst hergestellt.

Folgende Hypnose Anwendungen biete ich an:

Bei diesen Themen kann ich Ihnen helfen:

  • Blockadenlösung ( Auflösung von Altlasten )
  • Ängste erkennen und auflösen
  • Schlaf-Verbesserung
  • Raucherentwöhnung
  • Leistungsfähigkeit erhöhen
  • Verstärkung von Fähigkeiten
  • Sport- / Wettkampf-Vorbereitung
  • Lernunterstützung/Lampenfieber
  • Motivation fördern bei persönlichen Themen
  • Selbstbewusstsein / Selbstwertgefühl stärken
  • Tiefen-Hypnose Entspannung

Nicht die passende Anwendung dabei? Fragen Sie gerne nach.


WIE ICH ARBEITE

Es gibt verschiedene Arten von Hypnose.
Ich arbeite mit den indirekten Hypnoseinduktionen nach Milton Erickson.
Anstatt dem Klienten direkte Befehle zu geben, werden die Wirkungssuggestionen
in eine Geschichte eingebettet. Ich arbeite mit dialogischen, verbalen Induktionen.
Durch Einleitungstechniken, ist eine erste hypnotische Stufe erreicht.
Durch gezielte Suggestionen wird diese vertieft.
Ein Dialogischer Kontakt zum Klienten ist jederzeit möglich.
Am Ende folgt eine Rücknahme auf psychischer und physischer Ebene.

 

Ablauf

1. Vorgespräch ( kostenfrei )
Vor jeder Sitzung erfolgt ein Vorgespräch. Es dient der Information und Aufklärung.
Sie schildern mir Ihr Anliegen und stellen offene Fragen.
Im Anamnesegespräch finden wir heraus ob Hypnose die geeignete Therapiemethode für Sie ist und eine Zusammenarbeit in Frage kommt.
Eine Vertrauensvolle Zusammenarbeit ist eine wichtige Voraussetzung für den
Therapieerfolg. Ich möchte, dass Sie sich wohlfühlen.

2.  Die Hypnose Sitzung mit Nachgespräch.
Auf Wunsch können mehrere Sitzungen vereinbart werden.

Kontraindikationen

  • Geistige Behinderung
  • Schwere Herz-und Kreislauferkrankungen
  • Psychosen (z.B. Schizophrenie, bipolare Störungen, endogene Depressionen,
    Borderline-Störungen oder andere schwere psychische Erkrankungen, insbesondere wenn Wahn oder dissoziative Symptome vorliegen.

Hinweis: Medikamente/Kaffee/Alkohol
Um die Trancefähigkeit nicht zu beeinträchtigen, wird empfohlen, den Kaffeekonsum auf ein geringes Maß (am besten gar kein Kaffee) zu beschränken und auf Alkohol zu verzichten! Wenn Sie Medikamente einnehmen, weisen Sie mich bitte vorher darauf hin bzw. erkundigen sich ob die Medikamente Auswirkungen auf die Hypnose haben könnten. Knoblauch kann aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkung ebenfalls die Wirkung von Hypnose (die häufig ebenfalls blutdrucksenkend wirkt) beeinträchtigen.

Haben Sie Fragen oder Interesse an einem Vorgespräch?
Fragen Sie mich unverbindlich über mein Kontaktformular.

Termin absagen/ verschieben?
Terminverschiebungen  sind bis zu  24/Stunden vor Beginn der vereinbarten Sitzung  kostenlos und ohne Begründung möglich.
Bitte haben Sie Verständnis, dass nicht abgesagte/versäumte Termine in voller Höhe berechnet werden. Damit das nicht passiert, erhalten Sie einen Tag vorher eine Erinnerungsemail.

Zahlungsregelungen
Die Zahlung des Honorars erfolgt nach dem Vorgespräch  per Banküberweisung oder
in bar. Bitte teilen Sie mir vorab mit ob Sie eine Quittung oder eine Rechnung benötigen.

Honorar
Eine Hypnose Sitzungen (60 Minuten) beträgt 60 Euro (umsatzsteuerbefreit).
Die 60 Minuten Hypnose Sitzung beinhalten:
45 Minuten Hypnose Anwendung ( passend zum Thema ) und 15 Minuten Nachgespräch.
Das Vorgespräch (15 Minuten) ist kostenlos.
Raucherentwöhnung:
Ich empfehle 3 Sitzungen und biete ein Kompaktangebot an (3 Sitzungen kosten 140 Euro).

Ihr Prozess der Veränderung und Lösung beginnt hier, wenn Sie möchten. 

Aleksandra Sicha


OFT GESTELLTE FRAGEN

Kann ich hypnotisiert werden?
Voraussetzung für die Arbeit mit Hypnose:
Dein Entschluss, dein Ziel mit Hypnose verändern zu wollen.

Wie wissenschaftlich ist die Methode?
Die Methode wurde wesentlich im 20. Jahrhundert zunächst durch Oskar Vogt (1870-1959),
Johannes Heinrich Schulz (1884-1970), der daraus das Autogene Training entwickelte, und später Milton Erickson (indirekte Hypnose) und Dave Elman (autoritäre Hypnose) weiterentwickelt.
In Deutschland wurde die Hypnose im Jahr 2006 vom Wissenschaftlichen Beirat für
Psychotherapie als wissenschaftlich anerkanntes Behandlungsverfahren definiert.

Welche Hypnotischen Trance-Arten gibt es?

Wachtrance:
Die Hypnotisantin / der Hypnotisant ist scheinbar vollkommen wach.
Entspannungstrance:
Die Entspannungstrance definiert sich vor allem über
körperliche Entspannung. Das Bewusstsein kann, muss aber nicht verändert oder eingeengt sein.
Interaktive Trance:
Die  Hypnotisantin/ der Hypnotisant kann in körperlicher Ruhe real wirkende Sinneswahrnehmungen
wie eine Art „inneren Film“ erleben.
Körperorientierte Trance:
Es kommt primär zu keinen Bewusstseinsveränderungen, dafür lassen sich körperliche Funktionen wie beispielsweise die Hauttemperatur, der Puls oder die Steuerung
einzelner Muskelgruppen beeinflussen.
Somnambulismus:
Aus heutiger Sicht kann man sagen, er ist, was sein Name schon sagt:
Ein schlafwandlerischer Zustand, bei dem die Hypnotisantin / der Hypnotisant,
im Gegensatz zur interaktiven Trance, real wirkende Sinneswahrnehmungen
wahrnehmen kann, während die körperliche Aktivität erhalten bleibt.
Verhaltensverändernde Trance:
Diese Trance kennzeichnet, dass sich in ihr Verhaltensmuster in der rechten Hemisphäre verändern lassen.
Sie ist die klassische „therapeutische Trance“, bei der im Anschluss an eine Sitzung,
Reaktionen auf bestimmte Reize wie beispielsweise Angstreize, Denkmuster usw.
tatsächlich auch entsprechende Verhaltensveränderungen eintreten.


„Veränderungen führen
deutlich öfter zu Einsichten,
als dass Einsichten zu
Veränderungen führen.“
Milton Erickson


 

www.hypnoseausbildung-seminar.de/hypnosedownload/leitfaden-ethik/